Parkett schleifen München Neuhausen_Bodenleger

Wenn Mieter ein Parkett beschädigen, vor allem noch dazu ein so Schönes, dann ist das ärgerlich. Gut, dass wir dafür eine Lösung hatten: Parkett Schleifen in München Neuhausen. Hier zeigen wir das Ergebnis.

Vor kurzem sollten wir im schönen Münchner Stadtteil Neuhausen ein Parkett abschleifen. Südlich der Nymphenburger Straße, westlich der Mailingerstraße und westlich der Landshuter Allee in München liegt das heimliche Herz von Neuhausen übrigends auf Höhe der Elvirastraße, ungefähr dort, wo wir den Parkettschliff ausführen durften. Dort findet sich auch das wunderbare bayerische Wirtshaus Wassermann Neuhausen. Das Stadtbild ist hier geprägt von viel Altbau, das Meiste davon schön anzusehen nach der Sanierung.

Leider hatte der letzte Mieter auf diesem Fertigparkett versucht, einen schweren Schrank zu bewegen und die Möbelfüße hatten lange Druckstellen im Doussié-Parkett hinterlassen. Eigentlich wäre das nicht weiter problematisch gewesen, aber bei diesem Schleif-Auftrag bestand der Boden nicht aus Vollholz bzw. Massivparkett, sondern “nur” aus einem Fertigparkett mit einer relativ geringen Nutzschicht. Die Doussié ist ein Edelkirschholz und wird auch Brilliantkirsche genannt. Der Härtergrad dieses Holzes ist, wenn es zu Parkett verarbeitet wurde, noch deutlich höher als der von Eiche oder sogar Teak-Parkett.

Die Hölzer dieser Afzelia-Art aus Westafrika wachsen extrem langsam und sind entsprechend dicht – mögen es daher auch nicht besonders, mit zu feinem Schleif-Korn mit viel Druck geschliffen zu werden. Das Holz “verbrennt” regelrecht dabei. Auch die geringe verbliebene Nutzschicht dieses Parketts sprach dagegen, bei diesem Auftrag mit der Hummel-Schleifmaschine anzurücken. Um dieses Parkett doch noch zu retten, mussten wir also die knapp 33 m² diesmal so vorsichtig wie möglich auf Händen und Knien mit dem Festo Rotationsschleifer bearbeiten. Damit konnten wir zunächst einmal die schlimmsten Oberflächen-Schäden beseitigen. Die restlichen Schleif-Spuren und leichten Oberflächenfehler wurden anschliessend mit der Einscheibenmaschine vorsichtig beseitigt.

Edelkirsche repariert: Das Parkett vor und nach dem Schleifen

Nachdem wir alle Kratzer und Dellen aus dem Parkett beseitigt hatten, wurde die Oberfläche sorgfältig abgesaugt. Wie man auf den Bildern sehr schön erkennen kann, kommt die Edelkirsche nach dem Schleifen zunächst eher unscheinbar daher. Das ändert sich aber, sobald die Doussié nach dem Schliff das erste Mal mit Parkett-Öl in Berührung kommen darf. Das Holz beginnt, ein fantastisches Feuer zu entwickeln und die Maserung tritt in seiner ganzen Pracht zur Geltung.

Mal ganz davon abgesehen, dass man ein Parkett dieser Art nicht quer zum Hauptlicht des Zimmers verlegt (und die ursprünglich Fußbodensanierung meiner Meinung nach für einen völlig überteuerten Preis vorgenommen wurde), konnten wir nach dem ersten Versiegeln des Bodens schon sehen, dass beim Schleifen alles perfekt gelaufen war. Nach dem Abtrocknen des Öls und einem kurzen Zwischenschliff wurde der Parkettboden das zweite Mal eingelassen und abschließend noch moderne weiße Fußleisten montiert.

Die Wohnung war nach knapp drei Tagen wieder bezugsfertig und wir hoffen, dass der neue Mieter das renovierte Parkett diesmal pfleglicher behandeln wird, als sein Vorgänger. Die Vermietern war mit dem Ergebnis unserer Arbeit sehr zufrieden und falls Sie Fragen haben zum Thema Parkett Abschleifen und Versiegeln in München und Umgebung, dann senden Sie mir bitte eine Nachricht, ich stehe Ihnen gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Kommentare sind deaktiviert